Fussball Tipps

18. Jan Rückrundenauftakt 1. Bundesliga

Hallo Wett-Freunde, 

die Fußball-Bundesliga erwacht aus ihrem Winterschlaf – die Fans atmen auf – es geht wieder los. Endlich. Auch unser Team von wettfieber.de freut sich auf den Rückrundenstart der Bundesliga-Saison 2018/2019 – jede Menge Spannung ist garantiert.

Pünktlich zum Rückrundenauftakt der Fußball-Bundesliga, geht auch wettfieber.de an den Start. Zum Auftakt konzentrieren wir uns mit unseren Wett-Tipps erstmal auf die Bundesliga. Es geht schließlich gleich mit einigen sehr interessanten Partien nach der Winterpause los.

TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München

FREITAG, 18.01.2019 | 20:30 UHR
Der in der Hinrunde schwächelnde Rekordmeister aus München tritt zum Rückrundenstart in Sinsheim bei der TSG Hoffenheim an. Die Bayern würden gerne schnell wieder für klare Verhältnisse im Meisterschaftskampf in der Liga sorgen und gleich ein Zeichen in Richtung des Tabellenführers aus Dortmund setzen.  Ein Sieg zum Auftakt wäre da natürlich hilfreich für die Bayern, um Ruhe im Umfeld zu haben. Die Konzentration gilt einzig der Aufholjagd. Die TSG wird ihrerseits allerdings versuchen, Spielstärke und Geschwindigkeit gegen die Bayern auf den Platz zu bringen. Falls die Münchner das schnelle Passspiel der TSG nicht unterbinden können, werden sie Probleme bekommen. Hoffenheim konnte die letzten beiden Heimpartien gegen die Bayern jeweils gewinnen – beide zu null. TonyBet quotiert einen Heimsieg der TSG mit 5.20

Ein Unentschieden bringt bei Ladbrokes eine Quote von Mit Niklas Süle, Serge Gnabry, David Alaba und Sandro Wagner stehen gleich vier ehemalige Akteure der TSG in Reihen des FC Bayern. FCB-Stürmer Robert Lewandowski trifft auf seinen absoluten Lieblingstorhüter in der Bundesliga – Oliver Baumann. Gegen keinen anderen Keeper erzielte der Pole mehr Tore (14) bisher. Auch wenn es sich um eine Auftaktpartie handelt und beide Teams erstmal wieder zu ihrem Spiel finden müssen – gehören beide aber auch zum Kreis der insgesamt nur sechs Teams in der Liga, mit +30 geschossenen Toren in der Hinrunde. Somit scheint eine Wette darauf, dass beide Teams treffen mit einer Quote von 1.45 (TonyBet) nicht ganz unrealistisch. Ebenso ein guter Tipp, dass – wie bereits im Hinspiel – Über 2,5 Tore fallen mit einer Quote von 1.53 (Ladbrokes)

wettfieber.de-Tipp: Beide Teams treffen – 1.45 (TonyBet)
 

Bayer 04 Leverkusen – Borussia M´gladbach

SAMSTAG, 19.01.2019 | 15:30 UHR
In Leverkusen kommt es zum Rhein-Derby. Die Werkself empfängt die Borussia aus Mönchengladbach. Gladbach kommt mit breiter Brust aufgrund ihrer bärenstarken Hinrunde. Gute Kadertiefe und Möglichkeiten zur taktischen Variation, gepaart mit nicht allzu großen Verletzungssorgen in der Hinrunde, spülten die „Fohlen“ in die Topregionen der Liga. Um ihre guten Leistungen zu bestätigen und ihren Platz da oben verteidigen zu können, würde ein Dreier zum Rückrunden-Auftakt sicherlich weiterhin für Euphorie rund um den Bökelberg sorgen.  Einen Auswärtssieg der Borussia aus Gladbach, quotiert TonyBet mit 3.50. Für ein Unentschieden gibt es derzeit bei Ladbrokes eine Quote von 3.70

Da hat die Werkself aus Leverkusen sicherlich etwas dagegen. Die Vorrunde von Bayer kann man getrost als mehr oder weniger verkorkst bezeichnen. Gelingt es dem neuen Coach Peter Bosz, dem Team neues Leben einzuhauchen? Mit einem Heimsieg gegen starke Gladbacher, würde Bayer seine Ambitionen aufs internationale Geschäft untermauern. Bayer ließ in der Hinrunde nahezu jegliche Konstanz vermissen und pendelte stattdessen zwischen einem 6:2-Auswärtssieg in Bremen, sowie einer 1:4 Heim-Niederlage gegen Hoffenheim hin- und her. Sehr schwankend, zu viel Licht und Schatten. Das kostete Trainer Heiko Herrlich am Ende den Job. Jetzt muss die Werkself liefern. Es ist zu erwarten, dass die Borussia aus Mönchengladbach genau da weitermacht, wo sie in der Hinrunde aufgehört hat. Schnelles Spiel nach vorne, abschlussstark und solide in der Defensive. Für eine Wette auf Über 2,5 Tore gibt es aktuell eine Quote von 1.53 bei Ladbrokes.

Die meisten Heimsiege in der Bundesliga feierte Leverkusen bisher gegen die Gladbacher Borussia. Das Hinspiel entschieden die Fohlen mit 2:0 für sich. Bayer hingegen konnte Gladbach im DFB-Pokal aus dem Rennen werfen. Kurios: Gladbach ist – neben den Bayern – direkter BVB-Verfolger und das mit den insgesamt wenigsten gewonnenen Zweikämpfen und Kopfballduellen in der Liga. Leverkusen hingegen weist in der Liga den fünftbesten Wert in Sachen gewonnen Zweikämpfe auf, sowie die insgesamt zweitbeste Laufdistanz. Gladbach will sich vorne in der Tabelle behaupten während Bayer versucht, dem neuen Coach einen ordentlichen Einstand zu bescheren. 

wettfieber.de-Tipp: Über 2,5 Tore – 1.53 (Ladbrokes)

RB Leipzig – Borussia Dortmund

SAMSTAG, 19.01.2019 | 18:30 UHR
RB Leipzig gegen Borussia Dortmund verspricht ein Spektakel, sollten beide Mannschaften mit offenem Visier ins Spiel gehen. Warum sollten beide Teams zum Auftakt der Rückrunde auch etwas anderes machen als das, was sie in der Hinrunde in der Tabelle ganz nach oben gebracht hat? Die Bullen aus Sachsen haben nach eher zähem Saisonbeginn gut in die Spur gefunden und zahlreiche gute Spiele abgeliefert. Wenn RB seine Schnelligkeit ins Spiel bringen kann, wird es für jeden Gegner kompliziert. Auch für den Meisterschaftsanwärter aus Dortmund. 

Beide Teams verfügen fraglos über eine starke Offensive, jedoch zeigen die Zahlen auch, dass RB Leipzig in der Hinrunde über die beste Abwehr der Liga verfügte – und gerade mal nur 17 Gegentore kassiert hat. Solange sie dann vorne die Tore machen, sind sie ein unangenehm zu spielender Gegner. Mit einer Führung im Rücken, kommen dann die Stärken mit schnellen Angriffen zu kontern erst richtig zum tragen. Somit ist die Borussia gewarnt – Leipzig ist kompromisslos in der Defensive und konsequent im Abschluss. Für einen Leipziger Heimsieg gibt es bei TonyBet eine Quote von 2.50

Leipzig zeigte sich sehr heimstark (Rang drei in der Tabelle) während der Gegner aus Dortmund als zweitbestes Auswärtsteam der Hinrunde anreist und eine beeindruckende Bilanz auf fremdem Platz vorweisen kann: 17 Punkte bei einem Torverhältnis von 15:7. Für ein Wette auf einen Dortmunder Auswärtssieg, erhälst du bei Unibet derzeit 2.80.Die Offensivreihen der Teams werden das Spiel prägen und am Ende auch entscheiden. Werner, Poulsen, Reus, Alcácer – beide Teams verfügen über ausreichend Offensivpower und solidem Defensivspiel, hervorragenden Torhütern und einem eigenen Spielkonzept. Wir gehen davon aus, dass am Ende die Tagesform zum Rückrundenauftakt entscheiden wird, wer am Ende den Platz als Sieger verlässt. Ein Unentschieden ist ebenfalls ein denkbares Ergebnis. 

wettfieber.de-Tipp: Über 2.5 Tore  (1.62 bei Bethard)
 

Schalke 04 – VfL Wolfsburg

SONNTAG, 20.01.2019 | 18:00 UHR
Am Sonntag trifft Schalke auf Wolfsburg. Die „Knappen“ aus Gelsenkirchen sind auf dem Papier zwar besser, als sie es in der Hinrunde zeigen konnten und als ihr derzeitiger Tabellenplatz aussagt. Es bleibt abzuwarten, ob sie in der Winterpause einige Dinge verändern konnten und zu normaler Spielstärke finden. Kann Schalke sein Angriffsproblem lösen? Nur gerade mal 20 Tore in 17 Spielen finden sich auf der Haben-Seite der Königsblauen. Viel zu wenig für den Vizemeister der Vorsaison und dessen Ambitionen. Daran wird Coach Domenico Tedesco in der Winterpause sicherlich gearbeitet haben und die Vorgabe lautet: “Mehr Durchschlagskraft im Angriff”. Die Abteilung “Attacke” wird bei den Schalkern im Heimspiel gegen Wolfsburg sicherlich besonders unter Beobachtung stehen. Die Fans erwarten von Anfang an ein anderes Gesicht der Mannschaft. Für Schalke ist gleich zum Rückrundenauftakt “Malochen” angesagt. Die Quote für einen  Heimsieg der Schalker liegt bei 888sport bei 2.25.

Die “Wölfe” ihrerseits schlichen sich still und leise in ungeahnte Tabellenregionen. Rang fünf nach der ersten Saisonhälfte – das war so eher nicht zu erwarten. Zumal die „Wölfe“ einerseits eine eklatante Heimschwäche offenbarten – andererseits auswärts hingegen das drittbeste Team in der Liga sind. Insgesamt scheint der VfL Wolfsburg relativ gefestigt. Doch zu sicher darf sich die Elf von Coach Bruno Labadia nicht fühlen, denn im Rennen um die internationalen Plätzen wird jede Schwäche von den Gegnern genutzt. Wolfsburg war zuletzt stabil und blieb in den letzten sechs Partien ungeschlagen. Auf einen Auswärtssieg der „Wölfe“ in Gelsenkirchen gibt es bei TonyBet eine Quote von 3.55. Die letzte Schalker Heimniederlage gegen Wolfsburg gab es in 2009. Für einen Tipp auf Unentschieden gibt es derzei bei Ladbrokes 3.10.

Wir gehen allerdings eher nicht davon aus, dass diese Partie allzu torreich wird. Beide Teams hatten in der Hinrunde ihre Vorzüge verstärkt in der Defensive und präsentierten sich im Angriff teils eher schwach. Für beide geht es erstmal eher darum nicht zu verlieren und positiv in die Rückrunde zu starten.

wettfieber.de-Tipp: Sieg Schalke mit Quote 2.17 (888sport)

 

Hier geht es zu unserem Buchmachervergleich