Fussball Tipps

Wett-Tipps, 19. Spieltag, Bundesliga

Unsere Empfehlung

Wettanbieter
Bonus Angebot
Webseite
betathome: 50% bis 100€
AGB     Bewertung Lesen

bet-at-home hinterlässt im Test einen sehr guten Gesamteindruck. Die Österreicher erfüllen hohe Ansprüche. Uneingeschränkte Empfehlung.

Betway: 100% bis 150€
AGB     Bewertung Lesen

betway ist inzwischen ein international renommierter Buchmacher. Im Test zeigt das Wettangebot, warum betway diesen guten Ruf genießt. Wir können den Anbieter uneingeschränkt empfehlen.  

Betsson: 100% bis 100€
AGB     Bewertung Lesen

betsson gehört zu den Marktführern und zeigt im Test, dass ein moderner Buchmacher in vielen Bereichen hohen Ansprüchen absolut gerecht werden kann. betsson können wir uneingeschränkt empfehlen.  

Mobilebet: 100% bis 100€
AGB     Bewertung Lesen

Mobilebet überzeugt mit einem runden Angebot und gehört ohne Frage zu den besseren Sportwettenanbietern. Das macht sich nicht zuletzt durch das sehr gute Bonusangebot für Neukunden bemerkbar. Mit einem Bonus in Höhe von 100,-€ und annehmbaren Bonusbedingungen sticht dieses angenehm aus der Masse hervor. EXZELLENT 4.9

Tipbet: 100% bis 100€
AGB     Bewertung Lesen

Tipbet glänzt mit guter Organisation und verfügt über eine sehr gute und strukturierte Webseite. Die Bedienbarkeit ist hervorragend und auch die mobilen Möglichkeiten stehen dem in nichts nach. Allerdings zeigt der Anbieter kleinere Schwächen beim Neukundenbonus sowie beim Umfang an Sportwetten. Hier sollte Tipbet dringend nacharbeiten und Änderungen in Erwägung ziehen. Das Willkommenspaket wird durch die Tatsache, dass nur Kombiwetten für den Bonus relevant sind, unnötig schwer. Vor allem Einsteiger haben mit solchen Bonusbedingungen ihre Schwierigkeiten. Die zur Verfügung stehenden Sportarten sind Standardkost. Bei vergleichbaren Buchmachern ist die Auswahl zum Teil wesentlich größer. Hier fehlen die Randsportarten komplett. Sehr gut 4.7

1. BUNDESLIGA – 19. SPIELTAG

Der Rückrundenauftakt in der Bundesliga am vergangenen Wochenende, zeigte starke Schalker, wilde Dortmunder und souveräne Bayern. Zudem grüßen weiterhin entspannte Leipziger Bullen von der Tabellenspitze.

Das Debüt von Dortmunds neuem Wunderstürmer Erling Haaland, kann nach drei Toren, in einem wilden Schlagabtausch gegen Augsburg, als absolut gelungen bezeichnet zu werden. Für die kommende Partie gegen Köln, ließ Trainer Lucien Favre allerdings erstmal offen, ob er den Norweger von Anfang an bringt. Die Fans in Dortmund hoffen jedenfalls bei seinem Debüt im heimischen Stadion auf ähnliche Wunderdinge von ihrem neuen Stürmerstar gegen wiedererstarkte Kölner. Die reisen mit beeindruckenden vier Siegen in Folge im Gepäck ins Ruhrgebiet. Die Talfahrt ist gestoppt, die Mannschaft präsentiert sich viel stabiler und ist längst nicht mehr so verunsichert, wie in manchen Spielen in der Hinrunde. Ob Köln allerdings defensiv schon stabil genug ist, den Dortmunder Offensivdrang zu unterbinden wird sich zeigen müssen. Wir tippen darauf, dass beide Teams treffen, Dortmund am Ende das Spiel aber für sich entscheidet und Anschluss an die oberen Tabellenregionen hält. Köln spielte zwar zuletzt sehr konzentriert, doch der BVB ist für die Geißböcke aktuell eine Nummer zu groß.

Ähnlich die Situation beim Gastspiel des FC Schalke 04 in München. Der Auftritt zum Rückrundenauftakt gegen Mönchengladbach, überraschte selbst die Fans. Das sah defensiv stabil aus, mit eigenem Drang nach vorne. Der Sieg war vollkommen verdient. Ebenso ist es die Tabellensituation für die Schalker – Rang fünf, punktgleich mit dem Rivalen aus Dortmund – damit kann man absolut zufrieden sein bisher – vor allem nach der desaströsen vergangenen Saison. Dass den Schalkern am Wochenende ein Coup gelingt in München, erscheint dennoch unwahrscheinlich. Die Bayern spielten ihrerseits selbst sehr konzentriert zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte. Sie ließen beim 4:0-Erfolg in Berlin keinen Zweifel aufkommen, dass sie bereits wieder im Meisterschaftsmodus sind. Vier Punkte Rückstand haben die Bayern derzeit noch auf RB Leipzig. Man erinnert sich an die vergangene Saison, als viele Experten die Meisterschaft frühzeitig nach Dortmund gaben, da der Vorsprung bereits derart groß war, dass kaum noch jemand an einen Deutschen Meister Bayern München glaubte. Der BVB wurde noch abgefangen und der Titel eingefahren.

 

 

Ob Leipzig schon meisterschaftsfähig ist, werden die kommenden Wochen noch zeigen müssen. Der Gewinn der Herbstmeisterschaft ist für Leipzig jedenfalls ein erster Schritt und die Leistungen des Teams in dieser Saison sind in großen Teilen beeindruckend. Die Handschrift von Trainer Julian Nagelsmann ist, trotz langjährigem Systemaufbau durch Ralf Rangnick, absolut erkennbar. Die Spielphilosophie ist klar sichtbar. Mit dem Saisonverlauf kann man in Sachsen bisher absolut zufrieden sein. Wenn es am Ende nicht zum ersten Titel reichen sollte, man noch abgefangen wird und sich den Bayern geschlagen geben muss, ist das nicht dramatisch. Das ist bekanntlich schon vielen anderen Teams vorher auch passiert – seien es nun Schalke, Dortmund, Bremen oder auch Bayer Leverkusen. Das gehört mittlerweile wohl eher zum Bundesliga-Alltag. Bald starten auch die internationalen Wettbewerbe wieder und es wird sich zeigen, inwieweit die Doppelbelastung ihren Tribut fordert. Für die Bayern ist das der gewohnte Ablauf – für Leipzig noch nicht. Hinzu kommt zudem auch noch der DFB-Pokal – außer Mönchengladbach sind noch alle Top-6-Teams der Tabelle im Rennen. Die aktuelle Bundesliga-Saison ist jedenfalls so interessant wie selten in den vergangenen Jahren. Nicht nur im Titelrennen.

Beeindruckend in dieser Spielzeit präsentiert sich auch der SC Freiburg. 29 Punkte nach 18 Spielen. Rang sieben. Da ist selbst der sonst stets um Ruhe und Besonnenheit bemühte Coach Christian Streich von seinem Team beeindruckt. Es sieht derzeit alles danach aus, dass die Freiburger ihr absolutes Hauptziel – unbedingt in der kommenden Saison als Erstligist in das neue Stadion umzuziehen – sehr nahe sind. In dieser Saison ist Freiburg weit weg vom Abstiegskampf bisher. Man ist diesmal sogar um einiges näher an der Qualifikation für das internationale Geschäft. Man hätte im Breisgau sicher auch nichts dagegen, in der kommenden Saison, nicht nur weiterhin Bundesliga zu spielen, sondern zudem auch internationale Gäste im schicken, neuen Stadion des SC Freiburg begrüßen zu dürfen. Diesem ganz besonderen Ziel könnten die Freiburger am Samstag – mit einem Heimsieg gegen den SC Paderborn – einen großen Schritt näher kommen.

 

Freitag 24.1.

Bor. Dortmund vs 1. FC Köln – : –

Unser Tipp: Both2Score mit Quote 1.65 bei Bet3000

Samstag 25.1.

Mönchengladbach vs Mainz 05  – : –

Unser Tipp: Gladbach gewinnt mit Quote 1.55 bei Bet3000

Wolfsburg vs Hertha Berlin – : –

Unser Tipp: Wolfsburg gewinnt mit Quote 1.80 bei Bet3000

SC Freiburg vs Paderborn  – : –

Unser Tipp: Freibrug gewinnt mit Quote 1.80 bei Bet3000

FC Bayern vs Schalke 04  – : –

Unser Tipp: Both2Score mit Quote 1.80 bei Bet3000

Sonntag 26.1.

Werder Bremen vs Hoffenheim  – : –

Unser Tipp: Bremen gewinnt mit Quote 2.40 bei Bet3000

 

Jetzt auch mit unserer Wettfieber-Kombiwette den Spieltag spannender gestalten. Mit nur vier richtigen Tipps bei 10€ Einsatz 82,86€ bei Bet3000 gewinnen.

Weitere Wett-Tipps