Fussball Tipps

Wett-Tipps: Die 3. Liga, 5. Spieltag 16.-19.8.

3. Liga, 5. Spieltag – Insgesamt ist die 3. Liga in Deutschland interessant und bietet an nahezu jedem Spieltag interessante Partien mit zahlreichen Traditionsvereinen. Die Zuschauerzahlen sind positiv bisher und die fußballerische Qualität kann sich absolut sehen lassen. Die 3. Liga versammelt ungewöhnlich viele Vereine mit jeder Menge Tradition. Ob 1860 München, MSV Duisburg, 1. FC Kaiserslautern oder Eintracht Braunschweig – an ehemals große Namen mit Bundesligaerfahrung mangelt es der Liga nicht. Insgesamt spielen zehn ehemalige Bundesligisten um Auf- und Abstieg. Alles ist eng beisammen – echte Aufstiegs-Favoriten sind knapp – klare  Abstiegskandidaten ebenfalls. An diesem 5. Spieltag kommt es zu einigen Partien, die vor einiger Zeit locker als Bundesliga- bzw. solide Zweitligapartien durchgegangen wären. Wie sich die Zeiten ändern.

Tipp korrekt
Tipp falsch

Montag 19.8.

Hallescher FC vs Bayern München II 1 : 2

Unser Tipp: Halle gewinnt mit Quote 1.70 bei bwin

Sonntag 18.8.

1. FC Kaiserslautern vs Eintracht Braunschweig 0 : 3

Von 1974 bis 1980 war diese Paarung ein Spiel in der 1. Bundesliga. Legendäre Spieler wie Paul Breitner, Bernd Franke, Wolfgang Dremmler oder „Ronny“ Worm auf Seiten der Niedersachsen oder Ronnie Hellström, Hans-Peter Briegel, Klaus Toppmöller und Reiner Geye auf Seiten der Pfälzer – allesamt Bundesliga-Urgesteine aus längst vergangenen Tagen. Zumindest auf dem Papier, hat das Topspiel des Spieltages einiges zu bieten. Die aktuelle Stimmung in Kaiserslautern ist zumindest nach dem Pokal-Coup gegen den Bundesligisten Mainz 05 etwas besser. Im Ligabetrieb bewegt man sich allerdings derzeit eher im Niemandsland oder besser gesagt so ziemlich in der Mitte der Tabelle. Rang zehn – fünf Punkte bis Platz eins – fünf Punkte bis Rang 20. Erst die weiteren Spiele werden eine genauere Standortbestimmung für die „Roten Teufel“ möglich machen. Die Niederlage in Münster am vergangenen Spieltag schmerzte. Nicht nur dass der FCK zweimal führte, er kassierte in der 87. Minute auch noch das entscheidende 2:3 durch ein Eigentor von Lennart Grill. Die Eintracht aus Braunschweig hingegen scheint derzeit insgesamt das bessere Team zu sein. Nach drei Siegen zum Auftakt, mit teils soliden Lesitungen, setzte es am vergangenen Spieltag eine überraschend deutliche 0:3 Heimniederlage gegen den MSV Duisburg. So richtig erklären konnte Trainer Christian Fluthmann diesen Aussetzer seiner Mannschaft nicht. Wir gehen davon aus, dass Braunschweig auch weiterhin stabil spielt – wie in den ersten drei Partien.  Doch Lautern ist heimstark. Beide sind derzeit gut drauf und wir erwarten ein munteres und offensiv geführtes Spiel. Darum unser Tipp: Both2Score mit Quote 1.85 bei bwin

Samstag 17.8.

KFC Uerdingen vs FC Ingolstadt 0 : 3

Neben dem Chemnitzer FC gilt auch der KFC Uerdingen als absoluter Chaosklub derzeit. Seit 2015 beherrscht der russische Unternehmer Mikhail Ponomarev als Vereinsvorsitzender und Geldbgeber, die Geschicke des ehemaligen Bundesligaklubs. Ob zahllose Trainerentlassungen, diverse Rechtsstreitigkeiten, die Posse um Ex-Trainer Norbert Meier – Ruhe kehrt kaum ein in Krefeld. Da hilft auch ein Weltmeister von 2014 – wie Kevin Großkreuz – im Kader nur bedingt. Die aktuelle Saison ist eher mau – fünf Punkte nach vier Spielen – Rang 12. Nun empfängt man den aktuellen Tabellenführer im Grotenburg-Stadion. Der FC Ingolstadt – Überraschungs-Zweitligaabsteiger der vergangen Saison – fand vom ersten Spieltag an ins Spiel, ist bisher noch ungeschlagen und steht mit zehn Punkten souverän oben. Die DFB-Pokal-Niederlage im heimischen Stadion gegen den „Club“ aus dem benachbarten Nürnberg (0:1), war eher unglücklich. Insgesamt verfügt Ingolstadt über eine gute Spielanlage, einen soliden Kader und gilt als einer der Topfavoriten auf den direkten Aufstieg in die Zweite Liga. Wir tippen auf einen Auswärtssieg von Ingolstadt mit Quote 1.90 bei bwin

Freitag 16.8.

Chemnitzer FC vs 1. FC Magdeburg 0 : 0

Der finanziell schwer angeschlagene Chemnitzer FC, trifft am Freitagabend im Ostschlager auf den 1. FC Magdeburg. Nach der unglücklichen DFB-Pokal-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Zweitligist Hamburger SV, waren die Spieler von Trainer David Bergner ziemlich niedergeschlagen. Der Einzug in Runde zwei hätte für die Chemnitzer nicht nur sportlich für Aufmerksamkeit gesorgt, sondern auch dringend benötigtes Geld in die marode Vereinskasse gespült. Zudem wurde am vergangenen Spieltag auch in Zwickau mit 0:2 verloren, davor 2:4 gegen Meppen, 2:3 gegen Viktoria Köln, sowie 0:1 gegen Ingolstadt zum Saisonauftakt. Null Punkte. Tabellenletzter. Auflösungserscheinungen in Chemnitz – sportlich und finanziell. Im heimischen Stadion trifft man nun auf Magdeburg, die am vergangenen Spieltag mit einem 3:1 Sieg in Meppen, endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren konnten und im DFB-Pokal nur äußerst unglücklich mit 0:1 nach Verlängerung gegen den Bundesligisten SC Freiburg ausschieden. Aufgrund der desolaten Lage in Chemnitz und neuem Selbstvertrauen in Magdeburg, tippen wir auf einen Auswärtssieg für Magdeburg mit Quote 1.75 bei bwin

Weitere Wett-Tipps