NBA Tipps

NBA Basketball Wett-Tipps für den 21. November

NBA Basketball – Saison 2019/2020:

Die LA Clippers empfangen die Boston Celtics. Das verspricht einiges an Spannung. Die Celtics spielen gut bisher, mit einem starken Kemba Walker. Die Clippers ihrerseits werden ihrer Rolle als Topfavorit zwar noch nicht ganz gerecht, haben aber auch noch nicht in der angedachten, kompletten Playoff-Montur antreten können. Das wahre Geswicht werden die Clippers erst zeigen, sobald alles was sie an Waffen haben, auch mal gemeinsam in einem Spiel auf dem Platz steht. Kawhi Leonard, Paul George, Patrick Beverley, Lou Williams und Montrezl Harrell – dann erst wird sichtbar, was die Clippers in den Playoffs als potenzieller Gegner zu bieten haben. Die ersten Ansätze waren bereits erkennbar – Paul George kehrte nach monatelanger Pause zurück – und es scheint als wäre nie etwas gewesen. Harrell und Williams spielen ihr Pick´n´Roll-Ding und Beverley hängt jedem Point Guard des Gegners an den Fersen. Kawhi Leonard tat bis zu seiner Verletzung all das, was er immer macht. Nur leider gab es das alles bisher noch nicht einmal komplett in Kombination.

Top-Duell in der Western Conference

Zu einem Top-Duell in der Western Conference kommt es in Denver. Die Rockets sind zu Gast in der Höhe Colorados. Die Rockets reisen mit acht Siegen in Folge im Gepäck an und haben bisher nur ganze drei Spiele verloren – allesamt gegen Teams der Eastern Conference. Die beste Offensive der Liga (Rockets), trifft auf die drittbeste Defense. Der Zweite (Rockets) trifft auf den Dritten der Western Conference. Das verspricht einiges an Spannung. Kann Gary Harris James Harden vielleicht mal unter 40 Punkten halten? Kann Clint Capela Nikola Jokic stoppen? Wer entscheidet das Duell Russell Westbrook gegen Jamaal Murray für sich?

In Minnesota empfangen die Wolves die Utah Jazz. Sechster gegen Siebten in der Conference.  Minnesota ist derzeit auswärts stärker als in der heimischen Arena, Utah schwächelt dafür derzeit eher auswärts. Karl-Anthony Towns gegen Rudy Gobert – das klingt nach einem interessanten Center-Duell. Variables Offensivspiel inklusive gutem Touch von der Dreierlinie auf der einen Seite, gegen den derzeit besten Rim-Protector der NBA und potenziell auf dem Weg zum dritten “Defensiveplayer of the year”-Titel in Folge – auf der anderen. 27 Punkte und 12 Rebounds liefert KAT im Schnitt aktuell. 43.5% from Downtown, bei knapp doppelt so vielen Versuchen als noch im vergangenen Jahr. Da hat mal jemand an seinem Wurf von außen gearbeitet. Towns agiert aktuell auf MVP-Level. Gobert liefert im Vergleich nicht mehr ganz so gute Statistiken wie noch im vergangenen Jahr. Er liegt aktuell zwei Punkte unter seinem Schnitt aus dem letzten Jahr, holt derzeit nur knapp 1.5 Blocks, hat dafür aber seine Wurfquote auf knapp 69% gesteigert, greift sich 13.8 Rebounds pro Spiel und zeigt sich nochmal enorm verbessert in Sachen Perimeter-Defense. Gobert hat mittlerweile mit seiner Performance Defense zu einer echten Kunsform erhoben.

Andrew Wiggins mit Leistungs-Explosion

Der Ausfall von Andrew Wiggins schmerzt auf Seiten der Wolves. Der Kanadier war in den ersten elf Partien der Saison in bestechender Form und zeigte endlich, warum er vor sechs Jahren Pick Nummer eins war. Wiggins konnte bis auf seine Steals alle (!) Statistiken im Vergleich zur letzten Saison steigern. Signifikant sogar bei den Punkten. Von 18.1 auf 25.9 Punkte im Schnitt – respektabel  – damit liegt er bei Punkten pro Spiel derzeit vor Anthony Davis, Devon Booker oder LeBron James und nur knapp hinter Kawhi Leonard. Derart stark verbessert, scheint es, als wäre Wiggins nun endlich der Spieler, den sich die Wolves schon in den letzten Jahren gewünscht hätten. Wiggins ist ein Kandidat für den Titel “Most improved Player”. Doch die Wolves müssen auch gegen Utah noch auf den Forward verzichten, was die Partie zu einem kleinen Privatduell zwischen Towns und Gobert machen wird. Gobert konnte von bisher 14 Duellen gegen Towns elf mit seinem Team für sich entscheiden.

Unser Wettpartner für den NBA Wett-Tipp ist 888sport.

Hier unseren Erfahrungsbericht/Test zu 888sport lesen 

Tipp korrekt
Tipp falsch

Mittwoch 21.11.

New York Knicks @ Philadelphia 76ers 104 : 109

Unser Tipp: 76ers gewinnen mit Quote 1.10 bei 888sport

Golden State Warriors @ Dallas Mavericks 94 : 142

Unser Tipp: Mavericks gewinnen mit Quote 1.09 bei 888sport

Houston Rockets @ Denver Nuggets 95 : 105

Unser Tipp: Nuggets gewinnen mit Quote 1.77 bei 888sport

Boston Celtics @ Los Angeles Clippers 104 : 107

Unser Tipp: Clippers gewinnen mit Quote 1.45 bei 888sport

Utah Jazz @ Minnesota Timberwolves 103 : 95

Unser Tipp: Jazz gewinnen mit Quote 1.70 bei 888sport

 

Hier findet ihr unsere NBA Season Preview Eastern Conference

Hier findet ihr unsere NBA Season Preview Western Conference

 

Die Wettquoten auf den Gewinner der Eastern Conference bei 888sport

Stand: 18. November 2019

  1. Milwaukee Bucks (2.50)
  2. Philadelphia 76ers (3.00)
  3. Boston Celtics (7.50)
  4. Brooklyn Nets (12.00)
  5. Toronto Raptors (13.00)

 

Die Wettquoten auf den Gewinner der Western Conference bei 888sport

Stand: 18. November 2019

  1. Los Angeles Clippers (2.90)
  2. Los Angeles Lakers (3.30)
  3. Houston Rockets (5.50)
  4. Utah Jazz (9.00)
  5. Denver Nuggets (10.00)

Weitere Wett-Tipps